Dentons

Stand: 05.09.2022

Düsseldorf, Frankfurt, München, Berlin

Bewertung

Das Team macht für seine Mandanten zunehmend die Vorteile der global weitverzweigten Kanzlei nutzbar. Insbes. bei chin.-dt. Streitigkeiten hat Heppner inzw. ein breites Portfolio aufgebaut, u.a. vertritt er den dt. Arm einer globalen WP-Gesellschaft vor chin. Gerichten. Auch US-Bezüge spielten zuletzt eine größere Rolle, so etwa an der Seite eines jap. Chemiekonzerns im Zshg. mit US-Iran-Sanktionen. Der komplexe Grundsatzstreit beschäftigt u.a. den BGH u. unterstreicht das Know-how der Praxis in einem Feld, das angesichts der aktuellen Weltlage an Bedeutung gewinnt. Der Schwerpunkt bei Anlagenbaustreitigkeiten, für den bisher Nebel steht, bekommt durch die Ernennung des ehem. Clifford-Anwalts Dr. Matthias Hadding zum Partner mehr Gewicht. Das Wachstumsfeld Massenverfahren hat sich die Praxis über die Legal-Tech-gestützte Arbeit für Mercedes-Benz im Dieselkomplex erschlossen – ein Münchner Partner erweitert dieses Feld an der Seite eines internat. Zahlungsdienstleisters, für den inzw. ein größeres Team im Einsatz ist.

Oft empfohlen

Dr. Thomas Nebel, Heiko Heppner („verliert auch in komplexen Fällen nicht den Überblick“, Wettbewerber)

Team

4 Partner, 3 Counsel, 15 Associates

Schwerpunkte

Prozesse u. Schiedsverf., v.a. Post-M&A, Anlagenbau, Energie, Vertrieb, häufig mit internat. Bezügen. Bank- u. kapitalmarktrechtl. sowie handels- u. gesellschaftsrechtl. Prozesse.

Mandate

Mercedes-Benz bei Abwehr von Kundenklagen im Zshg. mit Dieselmotoren; Bund in div. Streitigkeiten wg. Corona-Schutzausrüstung; Dax-Konzern, u.a. in €50-Mio-Vertriebsstreit (LCIA); chin. Flugzeughersteller gg. ital. Wettbewerber bzgl. Kooperationsvertrag (ICC); Anlagenbauer bei Abwehr von Kartellschadensersatz gg. dt. Stromproduzenten; dt. Arm von internat. WP-Gesellschaft vor chin. Gerichten bei Abwehr von Haftung im Zshg. mit Konzernabschluss; chin. Asset-Manager bei Durchsetzung von €77-Mio-Kaufpreisansprüchen im Zshg. mit Solarkraftwerken (CIETAC u. div. dt. u. ital. Gerichte); Stahlunternehmen in D&O-Prozess gg. Ex-Vorstand wg. Kartellverstoß; dt. Tochter von jap. Konzern in 3 Verf. im Zshg. mit US-Sanktionen gg. Iran (LG, OLG); chin.-europ. Autozulieferer bei Anfechtung von Schiedsspruch (OLG); Logistikkonzern im Zshg. mit Mängeln bei Sortieranlagen; dt. Niederlassung von ausl. Bank in €10-Mio-Streit bzgl. dt. Wertpapier-, Sachen- und Bereicherungsrechts.