King & Spalding

Stand: 05.09.2022

Frankfurt

Bewertung

Bei Investitionsschutzverfahren gehört die US-Kanzlei zu den Marktführern. 20 Kläger vertritt sie in ICSID-Verfahren, v.a. gg. Spanien u. Italien. Dabei arbeitet Schäfer mit den Büros in Houston, Paris u. Washington zusammen. Ähnl. internat. ist auch die Arbeit für Porsche, u.a. ggü. US-Umweltbehörden. Darüber hinaus ist Schäfer als Schiedsrichter national u. internat. sehr aktiv. Trotz des Weggangs eines erfahrenen Counsels zu Amazon ist die kleine Praxis zuletzt immer wieder in staatl. Gerichtsverfahren u. in der Compliance-Beratung gefragt gewesen, z.B. für Halliburton in einem Prozess u. für Tochtergesellschaften internat. Mandanten in Compliance-Fragen oder bei der Durchsetzung von Ansprüchen gg. einen Insolvenzverwalter. Auch der Ukraine-Krieg u. damit verbundene Sanktionen u. Rohstoffknappheit führten zuletzt zu erhöhtem strateg. Beratungsbedarf. Um das Geschäft insges. auszuweiten, müsste das Team allerdings wachsen.

Stärken

Investitionsschutz, enge internat. Einbindung.

Oft empfohlen

Jan Schäfer („internat. erfahrener Schiedsrichter, sehr gute Verhandlungsführung“, Wettbewerber)

Team

1 Partner, 3 Associates

Schwerpunkte

Parteivertreter u. Schiedsrichter in Post-M&A- u. handelsrechtl. Streitigkeiten; Investitionsschutz (meist mit US-Büros u. Paris); Branchen: Energie, Anlagenbau, Automotive. Zunehmend Compliance u. Sanktionsberatung.

Mandate

Co-Counsel von Halliburton in DIS-Schiedsverfahren u. US-Discovery sowie Vertretung in Gerichtsverf.; div. ICSID-Verf. gg. Spanien u. Italien im Zshg. mit Solarförderung; Porsche zum US-Umweltrecht, u.a. im Zshg. mit VW-Dieselaffäre; Durchsetzung von Ansprüchen gg. Insolvenzverwalter von dt. Metallunternehmen.