King & Spalding

Frankfurt

Bewertung

Bei Investitionsschutzverfahren gehört die dt. Praxis der US-Kanzlei zu den Marktführern. 20 Kläger vertritt sie in ICSID-Verfahren, v.a. gg. Spanien u. Italien, unter dem Energiechartavertrag wg. der rückwirkenden Kürzung von Einspeisevergütungen. Dabei arbeitet Schäfer mit den Büros in Houston, Paris u. Washington zusammen. Ähnl. internat. ist auch die Arbeit für Porsche, u.a. als Vertreter ggü. US-Umweltbehörden. Darüber hinaus ist Schäfer als Schiedsrichter aktiv, wobei ihm zugutekommt, dass bei K&S aufgrund der mangelnden europ. Transaktionspraxis selten Konflikte auftreten. Für breiteres Engagement ist das Disputes-Team im dt. Markt allerdings zu klein.

Stärken

Investitionsschutz, enge internat. Einbindung.

Oft empfohlen

Jan Schäfer („kompetenter Gesprächspartner“, Mandant)

Team

1 Partner, 1 Counsel, 4 Associates

Schwerpunkte

Parteivertreter u. Schiedsrichter in Post-M&A- u. handelsrechtl. Streitigkeiten; Investitionsschutz (meist mit US-Büros u. Paris); Branchen: Energie, Anlagenbau, Automotive. Zunehmend Compliance, v.a. bzgl. Datenschutz.

Mandate

Div. ICSID-Verf. gg. Spanien u. Italien im Zshg. mit Solarförderung; Porsche zum US-Umweltrecht, u.a. im Zshg. mit VW-Dieselaffäre.