Preu Bohlig & Partner

Berlin, München

Bewertung

Die IP-Kanzlei vertritt einen breiten Mandantenstamm bei streitigen Fällen im Marken- u. Wettbewerbsrecht sowie bei designrechtl. Nachahmungen. Hier vertraut u.a. regelm. Vitra in Verfahren gg. konkurrierende Hersteller um Kopien auf das Team. Zudem setzen namh. Markenartikler wie Fossil, Hugo Boss u. Breitling bei markenrechtl. Streitigkeiten auf die Praxis. Mit dem Zugang des erfahrenen Harmsen Utescher-Partners Heidenreich baut PB nun ihren HHer Standort wieder auf, der nach dem Abgang eines Teams 2017 im Soft-IP verwaist war. Sein Prozessfokus u. seine Erfahrung im Pharma-/Kosmetikrecht passen gut zur Ausrichtung der Praxis u. zum Pharmaschwerpunkt in München. Dort erweitert zudem der Zugang des Pinsent Masons-Partners Bayer die bereits gr. IP-Kompetenz vor Ort.

Team

8 Partner, 11 Associates

Partnerwechsel

Dr. Jan Heidenreich (von Harmsen Utescher), Dr. Alexander Bayer (von Pinsent Masons)

Schwerpunkte

Beratung u. Prozessvertretung im Design- u. Markenrecht mit Schnittstelle zum Wettbewerbs-, Patentrecht u. Gesundheitswesen.

Mandate

Fossil, Hugo Boss u. Breitling bei markenrechtl. Streitigkeiten; Schmuckhersteller bei Grenzbeschlagnahme; Vitra in Designprozessen gg. Nachahmer; Ducati Motor im Markenstreit; Newbox Medical umf. im Marken-, Design-, Wettbewerbsrecht u. Markenverwaltung; StudiMed in UWG-Prozess gg. Mitbewerber.