Redeker Sellner Dahs

Stand: 05.09.2022

Berlin, Bonn, Brüssel

Bewertung

Das Öffentl. Wirtschaftsrecht bleibt die Kerndisziplin von RSD. Die schiere Größe der Einheit versetzt sie als eine der wenigen im Markt in die Lage, z.B. bis zu 10 Planfeststellungsverf. parallel zu bearbeiten. Diese Mannstärke braucht das Team, das z.B. von der Dt. Bahn zum Ausbau der Strecke Mannheim-Frankfurt mandatiert wurde. Zunehmend gelingt es der Kanzlei, ihre zahlr. exzellenten Öffentlichrechtler mit anderen Praxisgruppen vernetzt in komplexen Großmandaten zusammenzuschalten. Der dahingehend größte Erfolg ist die Mandatierung von Currenta rund um die Explosion einer Anlage. Vor dem Hintergrund eines Compliance-Mandats berührt die Arbeit vielfältige öffentl.-rechtl., aber auch zivilrechtl. Themen. Solche u. andere Mandate, wie z.B. die Abwehr von Schadensersatzklagen auf der Seite von Tipico genauso wie die von Wirecard-Klägern auf der Seite der BaFin (Staatshaftung), entwickelt RSD erfolgreich aus dem Öffentl. Recht heraus. Auch das Verfassungsrecht u. die politiknahe Beratung von Karpenstein gehören zum Kernbereich. Verfassungsbeschwerden, staatsorganisationsrechtl. Streitigkeiten u. EU-rechtl. Auseinandersetzungen sowie zunehmend auch hochkarätige Mandate für internat. Konzerne wie Cisco prägen die Arbeit der Gesamtpraxis, aus der heraus erneut 2 Partner ernannt wurden.

Oft empfohlen

Dr. Ulrich Karpenstein („schnell u. auffassungsstark“, Mandant; „fachl. versiert u. strukturiert, rhetor. stark“, Wettbewerber), Dr. Matthias Kottmann, Dr. Frank Fellenberg („umf. Kenntnis im Planfeststellungs- u. Umweltrecht“, Wettbewerber), Gernot Lehr, Prof. Dr. Wolfgang Roth, Prof. Dr. Alexander Schink („sehr erfahrener u. kompetenter Umweltrechtler“, Wettbewerber), Dr. Christian Bracher, Dr. Tobias Masing („hervorragende Unterstützung“, Mandant; „fachl. kompetent, zugleich fair im Umgang“, Wettbewerber), Dr. Ronald Reichert, Dr. Marco Rietdorf, Dr. Christian Eckart, Prof. Dr. Olaf Reidt („fachl. äußerst versiert, ausgezeichnete Erreichbarkeit, große Erfahrung“, Mandant)

Team

19 Eq.-Partner, 7 Sal.-Partner, 5 Counsel, 23 Associates, 3 of Counsel

Schwerpunkte

Gesamte Bandbreite des Öffentl. Rechts. Verwaltungs- u. Verfassungsrecht auch aus EU-rechtl. Perspektive; regelm. präventive Beratung zu Gesetzgebungsvorhaben u. polit. Entwicklungen v.a. auf der Seite der öffentl. Hand; viel Erfahrung im Beihilfe-, Presserecht u. bei IFG-Klagen. Sektoren: Medien, Energie sowie Glücksspiel. Im öffentl. Bau- u. Planungsrecht v.a. Raumordnung, Regionalplanung, Bauleitplanung, Planung von Infrastruktur im Verkehrs– u. Energiesektor. Umweltrechtl. Beratung jeweils auch an den Schnittstellen zur Compliance- u. zur strafrechtl. Beratung.

Mandate

Land NRW in Normenkontrollverf. gg. die LandesdüngemittelVO zur Ausweisung nitratbelasteter Gebiete; Freistaat Thüringen u.a. in langj. Streit mit K+S sowie dem Bund u. verfassungsrechtl. zur Kostenverantwortung für Altlasten von Treuhandunternehmen; BaFin in allen Staatshaftungsverf. wg. Wirecard; Bitkom verfassungsrechtl. zum Recht auf digit. Bildung; BAFA zu Entschädigungsansprüchen gg. Rüstungsunternehmen im Zshg. mit dem Mord an Jamal Khashoggi; BMErnährung u. Landwirtschaft im Bund-Länder-Streit wg. EU-Entscheidung u. zu Machbarkeitsstudie ‚Tierwohl‘; Bundesregierung in div. Verfahren u.a. im Corona-Zshg.; Cisco Systems ggü. Datenschutzaufsicht zum drohenden Verbot von Webex; Currenta umf. zu den Folgen der Explosion einer Sonderabfallverbrennungsanlage u. Abwassereinleitung; DB Netz planungsrechtl. zum Neubauvorhaben Rhein/Main/Neckar; Airbnb in div. Verf. gg. die Herausgabe von Daten (VGH München u. OVG Berlin); RWE planungs- u. raumordnungsrechtl. zu Rheinwassertransportleitung.