Taliens

München

Bewertung

Das Patentteam der internat. IP-Boutique gehört in München zu den gut positionierten Prozesseinheiten. V.a. in Mobilfunkklagen agiert es sehr visibel u. wird von Mandanten für seine FRAND-Expertise gelobt. Die Nähe zum immer bedeutenderen Münchner Patentgericht macht auch die Kanzlei attraktiv für Mandanten in SEP-Verfahren u. ist eine exzellente Basis für die weitere Kanzleientwicklung. Seine Stammmandanten ZTE u. TCT lasten das dt. Patentteam um Lynker schon heute gut aus u. werden auch künftig regelm. Ziele von Patentverwertern sein. Ein 2. Standbein baut sich das Team gerade mit der Vertretung von ital. Unternehmen wie ATK, Newtec Labeling u. PIL in unterschiedl. techn. Feldern auf. Dabei profitiert es von den guten Beziehungen des Soft-IP-Teams nach Italien. Insgesamt vertritt Taliens Unternehmen in einem sehr breiten techn. Spektrum. Nur der Lifescience-Sektor ist nach wie vor der weiße Fleck im Portfolio der IP-Boutique. V.a. der Einstieg in die hart umkämpfte Pharma-Branche würde wohl nur durch einen etablierten Quereinsteiger gelingen. Im Hinblick auf die Betreuung von Medizinproduktehersteller ging die Kanzlei zuletzt diesen Schritt, indem sie Koch in die Partnerschaft aufnahm. Der Ex-Legal Director von Pinsent Masons bringt entsprechende Erfahrung mit u. könnte den Sektor für das dt. Team durch eine konsequente Zusammenarbeit mit dem Pariser Team erschließen. In Frankreich hat Taliens enge Beziehungen zum Medizinproduktehersteller Boston Scientific.

Stärken

Mobilfunkprozesse.

Oft empfohlen

Dr. Thomas Lynker („kleines Team, aber Thomas Lynker ist phantastisch bei FRAND-Themen”, Mandant)

Team

1 Partner, 2 Associates, 1 of Counsel

Partnerwechsel

Dr. Peter Koch (von Pinsent Masons)

Schwerpunkte

Viele Patentprozesse. Daneben Vertragsgestaltung, Lizenzen u. strateg. Beratung. Marken u. Wettbewerb.

Mandate Prozesse

ZTE gg. Conversant; TCT mobile gg. IP Bridge, LG u. Siemens (alle um Mobilfunk); Mala Technologies u. Orckit IP um Netzwerktechnologie; Newtec Labeling um Etikettiertechnik; ATK um Skibindungen; PIL um Lichttechnik.