Dr. Kai Hart-Hönig

Stand: 05.09.2022

Frankfurt

Bewertung

Wie ein Fels in der Brandung steht der angesehene Namenspartner als feste Größe im Steuerstrafrecht. Ablesbar ist das zum einen an seinen Verteidigungsmandaten von mehreren Banken in Sachen Cum-Ex u. Cum-Cum, die an sich schon einige Kapazitäten binden. Darüber gerät im Markt mitunter in Vergessenheit, dass er auch zu anderen steuerstrafrechtl. Bereichen ein gefragter Berater ist. Dazu zählten zuletzt verstärkt Mandate mit umsatzsteuerrechtl. Hintergrund, Fragen zu Betriebsstätten, Selbstanzeigen u. zur Lohnsteuer bei grenzüberschr. Tätigkeit. Die regelm. Kooperation mit Großkanzleien für größere Mandate, bei denen Hart-Hönig oft die Projektsteuerung übernimmt, ist eingespielt wie bei wenigen Wettbewerbern.

Stärken

Langj. Erfahrung im (internat.) strafrechtl. Risikomanagement.

Oft empfohlen

Dr. Kai Hart-Hönig („fachl. hervorragend“, „hohe Kompetenz“, „Grandseigneur“, „unglaubl. Erfahrung in Großverf. mit internat. Bezug“, Wettbewerber)

Team

1 Partner, 2 Associates

Schwerpunkte

Prävention u. Management straf- u. kartellrechtl. Risiken, insbes. im internat. Kontext, Asset Recovery. Compliance-Beratung. Auch Verteidigung.

Mandate

Individuen: Aufsichtsratsvorsitzender der Maple Bank wg. Cum-Ex-Geschäften. Unternehmen: europ. Bank wg. Cum-Ex u. Cum-Cum; dt. Tochter einer US-Bank gg. Inhaftungnahme wg. Funktion als Depotbank auf Käuferseite; Immobilienkonzern wg. Umsatzsteuer u. Aufbau Tax-Compliance-System.