Binder Grösswang

Stand: 17.08.2022

Wien, Innsbruck

Bewertung

Die Kanzlei weist eines der größten Teams für Gesellschaftsrecht und M&A in Österreich vor, anerkannt ist sie insbesondere für ihre Transaktionsstärke. Die personelle Breite erlaubt eine hohe Spezialisierung der einzelnen Anwälte. Tief verankert ist BG unter anderem im Finanzsektor. Auf ihrem Weg zu einem reinen Fintech vertraute etwa die Anadi Bank bei der Veräußerung ihres traditionellen Bankgeschäfts auf die Kanzlei. Zudem zog die RLB OÖ sie bezüglich der Fusion mit der Hypo Salzburg hinzu. Darüber hinaus setzen die Öffentliche Hand sowie halbstaatliche Unternehmen regelmäßig auf das Team. Ein weiterer ausgeprägter Schwerpunkt ist die Beratung bei PE-Transaktionen, inbesondere aufseiten von Beteiligungsgesellschaften. Ein Beleg dafür ist die Mandatierung durch Aptiv bei deren Beteiligung an der österreichischen TTTech. Das tiefe Wissen der Gesellschaftsrechtler zeigt sich unter anderem in dem anspruchsvollen Corporate Housekeeping für die Stammmandantin Mubadala. Im Vergleich zur Marktspitze, insbesondere zu Schönherr, ist BG allerdings weniger oft federführend an marktprägenden österreichischen Deals beteiligt. Vielmehr ist sie häufig als Local Counsel an der Seite internationaler Großkanzleien, wie Kirkland & Ellis, zu sehen, die sie für die österreichrechtlichen Themen hinzuziehen.

Stärken

Traditionell verankert bei Energieversorgern u. Banken (mit führender Bankaufsichtsrechtspraxis). Gute Verbindungen zu Kanzleien in Westeuropa, den USA u. der Golfregion.

Oft empfohlen

Dr. Andreas Hable, Dr. Thomas Schirmer („ausgezeichneter M&A-Anwalt“, „sehr visibel“, Wettbewerber), Dr. Michael Kutschera (M&A; „Grand Seigneur“, Wettbewerber), Dr. Florian Khol, Gottfried Gassner („exzellenter Gesellschaftsrechtler“, Wettbewerber)

Team

5 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 1 Counsel, 9 RA, 10 RAA

Schwerpunkte

Spezialisierte Corporate-Praxis, sowohl für börsenotierte als auch für privat gehaltene Unternehmen u. Stiftungen (häufig i.Z.m. Steuerrecht) sowie für Staatsfonds (u.a. aus der Golfregion). M&A-Beratung vielfach für Industrieunternehmen, auch Private Equity und Venture Capital sowie Transaktionen in der Finanzbranche.

Mandate

M&A: Vertellus u. Pritzker Private Capital bei Kauf von IM Chemicals; ING bei Verkauf des österr. Privatkundengeschäfts an Bank 99; BNP Paribas bei Verkauf der Hello Bank! Österr. an Bawag Group u. bei Restrukturieung von Stellantis‘ europ. Finanzierungsgeschäft; Gemspring u. TMP bei Kauf von Firstbird; Nissan bei Verkauf von österr. Handels- u. Vertriebsnetzwerk; Aptiv bei Beteiligung an TTTech; Mutares bei Verkauf von Bexity; Origimm-Gründer bei Verkauf von Unternehmensanteilen an Sanofi; Benford bei Kauf von Softsolution; Cryoshelter bei Einstieg von Hexagon Composites; Anadi bei Verkauf von traditionellem Bankengeschäft (Bieterprozess). Gesellschaftsrecht: RLB OÖ bei Merger mit Hypo Salzburg; Eurogast Österr. bei Einstieg von Adeg Zell am See; Continental bei Auflösung des Lichttechnik-JV mit Osram; Trimetis bei Squeeze-out; Mubadala lfd. in Österreich.