Arbeitsrecht

Arqis schafft neue Position für Projektsteuerung

Arqis hat ihre Arbeitsrechtspraxis am Standort Düsseldorf erweitert. Zum Dezember trat Anja Markworth ihre Position als Head of HR-Transaction an. Die 32-Jährige war zuvor Associate bei Freshfields Bruckhaus Deringer. Bei Arqis ist sie nun Special Counsel, eine neu geschaffene Position in der Kanzlei.

Teilen Sie unseren Beitrag

Markworths Aufgabe besteht darin, sämtliche Transaktionen mit arbeitsrechtlichem Bezug zu koordinieren. Sie leitet bei Arqis das Team der sogenannten Legal Specialists, das derzeit aus fünf Diplomjuristen mit unterschiedlichen fachlichen Schwerpunkten besteht.

Anja Markworth

Eine der Juristinnen wechselte kürzlich vom Softwareentwickler Bryter und wird Markworth bei deren zweiter zentraler Aufgabe unterstützen: der Entwicklung von Legal-Tech-Lösungen, insbesondere zur Standardisierung von M&A-Prozessen in der Kanzlei.  

Zweite Arqis-Quereinsteigerin in kurzer Zeit

Markworth hat bei Freshfields sowohl im kollektiven als auch im individuellen Arbeitsrecht beraten. Ihre Schwerpunkte liegen in der betrieblichen Altersversorgung und der arbeitsrechtlichen Compliance, insbesondere im Zusammenhang mit komplexen, grenzüberschreitenden M&A-Transaktionen und Restrukturierungen.

Damit passt ihre Aufstellung fachlich gut zu der der beiden Equity-Partner, Dr. Andrea Panzer Heemeier und Tobias Neufeld, die mit ihrer Praxis einen schnittstellenbetonten und integrierten Beratungsansatz verfolgen, wie man ihn vor allem aus Großkanzleien kennt. 

Markworth ist bereits die zweite Quereinsteigerin für das Team innerhalb weniger Monate. Im September stieß Lisa-Marie Niklas als Salary-Partnerin von CMS Hasche Sigle hinzu, die vor allem zu Restrukturierungen und im Datenschutzrecht berät. 

Artikel teilen