Insolvenzrecht

BBORS expandiert nach Freiburg

Autor/en
  • JUVE

Die Freiburger Kanzlei von Spiessen & Hahn schließt sich mit drei Berufsträgern BBORS Kreuznacht an. Seit Mai firmiert die Einheit, die vor allem in der Insolvenzverwaltung tätig ist, unter dem Namen BBORS Kreuznacht von Spiessen.

Teilen Sie unseren Beitrag

Neben Friedhelm von Spiessen schlossen sich noch zwei Anwältinnen der Einheit an. Der andere Namenspartner Matthias Hahn schied im Zuge der Fusion aus der Kanzlei aus und wechselte in den kommunalen Sektor.

Über die Präsenz in Freiburg will BBORS ihre eigene Arbeit im Insolvenzrecht in Süddeutschland ausbauen. Das Freiburger Team will dagegen bei Insolvenzverfahren in Südbaden auf die fachlich deutlich breiteren Strukturen von BBORS zurückgreifen. An ihren nunmehr drei Standorten in Düsseldorf, Münster und Freiburg wächst BBORS damit auf 23 Berufsträger an. Zuletzt verlor die Kanzlei in Düsseldorf ihre Vergaberechtlerin Dr. Jutta Möller, die zu Kleiner wechselte.

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema