Landmaschinen

Künftiger Claas-Chefjurist kommt von Bertelsmann

Der Landmaschinenhersteller Claas leitet den Generationswechsel an der Spitze der Rechtsabteilung ein. Stefan Belda, seit 17 Jahren Generalbevollmächtigter Recht des Unternehmens, geht zum Oktober 2022 in Ruhestand. Ihm folgt der 46-jährige Dr. Hendrik Horn nach, der zu Jahresbeginn aus der Rechtsabteilung von Bertelsmann wechselte.

Teilen Sie unseren Beitrag
Hendrik Horn

Horn begann seine Karriere bei der Münsteraner Kanzlei Blase & Remmert und wechselte 2008 zum Bertelsmann-Konzern. Dort war er zuletzt Leiter des Bereichs Corporate, der neben Gesellschaftsrecht auch M&A, Kapitalmarktrecht, Finanzierung und Compliance umfasst.

In den vergangenen Jahren war er unter anderem in den Kauf der restlichen Anteile an Gruner + Jahr und den Weiterverkauf des Zeitschriftenverlags an die Bertelsmann-Tochter RTL Deutschland involviert, ebenso in die Übernahme von Penguin Random House und den Kauf der verbleibenden Anteile an der Druckereigruppe Prinovis von Axel Springer.

Der Claas-Inhouse-Abteilung im ostwestfälischen Harsewinkel gehören – einschließlich Patentrecht – insgesamt 16 Mitarbeiter an, davon 8 Berufsträger. Weitere Juristen sind in den Auslandsgesellschaften tätig. Unter Führung von Belda begleitete das Inhouse-Team in den vergangenen zwei Jahrzehnten unter anderem die schrittweise Übernahme der Landmaschinensparte des Renault-Konzerns und die Eröffnung eines Mähdrescherwerks im russischen Krasnodar. 

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Deals TV und Magazine vereint

RTL erwirbt mit Greenfort und Freshfields Gruner + Jahr

Deals Druckereien

Bertelsmann stemmt Prinovis-Kauf mit Inhouse-Juristen

Deals Traditionsverlag

Hengeler-Mandantin Bertelsmann kauft Gruner + Jahr komplett

Deals Nach Random House-Übernahme

Bertelsmann sortiert sich mit Linklaters und HFK