München

PwC Legal stärkt Energierechtspraxis mit Bird & Bird-Anwalt

PricewaterhouseCoopers Legal holt für ihre Energierechtspraxis in München zum Oktober Eric Glattfeld von Bird & Bird dazu. Der 37-Jährige kommt als Senior Manager, was in anderen Kanzleien dem Status eines Salary-Partners entspricht. Bei Bird & Bird war Glattfeld Senior Associate.

Teilen Sie unseren Beitrag
Glattfeld_Eric
Glattfeld_Eric

Glattfeld hatte seine Karriere 2011 bei Becker Büttner Held in München begonnen. 2014 wechselte er zu Bird & Bird und gehört dort zu der von Dr. René Voigtländer geführten Sektorgruppe Energie- und Versorgungswirtschaft sowie der Praxisgruppe Öffentliches Wirtschaftsrecht. An der Schnittstelle von Gesellschafts-, Verwaltungs- und Kommunalrecht hatte er etwa beim Zusammenschluss von Verteilnetzbetreibern beraten. Darüber hinaus ist Glattfeld im Bereich des Konzessions-, Abfall- und Vergaberechts sowie in Netzanschluss- und Haftungsthemen erfahren.

Die Verstärkung in München ist das Ergebnis einer langen Suche. Der Münchner PwC Legal-Standort wird bis zum Eintritt Glattfelds weiterhin vom Berliner Praxisgruppenleiter Dr. Boris Scholtka geführt. Vor Ort arbeitet bislang nur ein Berufsträger in dem Bereich. PwC Legal will künftig verstärkt Mittelständler aus dem Großraum München sowie Energieversorger, Netzbetreiber und Ministerien beraten. Scholtka leitet seit 2015 an der Seite von Peter Mussaeus die Energierechtspraxis der MDP-Kanzlei, die nach dem Zugang Glattfelds 45 Berufsträger zählt. 

Für Bird & Bird arbeiten in München im Energierecht aktuell noch sechs Berufsträger, davon neben Partner Voigtländer ein Counsel. (Martin Ströder)

Artikel teilen