Frankfurt

Graf von Westphalen holt Arbeitsrechtspartner von Arnecke Siebold

Dr. Dede Kaya verstärkt seit Monatsbeginn als Partner die Praxisgruppe Arbeitsrecht im Frankfurter Büro von Graf von Westphalen und soll dort vor allem das Türkei-Geschäft ausbauen. Der 35-Jährige war zuletzt Partner bei Arnecke Siebold in Frankfurt.

Teilen Sie unseren Beitrag

„Ich habe bei Graf von Westphalen die seltene Gelegenheit, in einer großen internationalen Kanzlei das Arbeitsrecht auszubauen und gleichzeitig als türkischsprachiger Ansprechpartner den bereits bestehenden Türkei-Desk verstärken zu können“, sagte Kaya. Die Frankfurter Praxis, deren arbeitsrechtlicher Branchenfokus im Bankensektor liegt, berät bereits einige türkische Mandanten und will mit Kaya sowohl das deutsche als auch das internationale Geschäft weiter entwickeln.

Der weitere im Frankfurter Büro tätige Arbeitsrechtspartner Dr. Christof Kleinmann hatte im Zuge seiner Wahl zum Managing Partner im November 2009 zuletzt in der Kanzlei weitere Aufgaben übernommen. Zudem gehört aktuell noch ein Associate zum Frankfurter Arbeitsrechtsteam der Kanzlei.

Kaya war seit 2004 bei Arnecke Siebold tätig und dort erst vor wenigen Monaten Partner geworden. „Herr Dr. Kaya ist ein hervorragender Arbeitsrechtler und wir bedauern seinen Weggang“, sagte Arnecke-Namenspartner Michael Siebold. „Aber es ist sicher so, dass das Türkei-Geschäft für uns derzeit nicht ausreichend im Fokus liegt und er bei Graf von Westphalen andere Möglichkeiten hat.“ Nach Kayas Weggang sind für Arnecke Siebold in Frankfurt 18 Partner tätig, im Arbeitsrecht verbleiben sieben Anwälte.

Die Praxisgruppe Arbeitsrecht bei Graf von Westphalen zählt mit dem Zugang von Kaya insgesamt neun Partner und sechs Associates, verteilt über alle Standorte der Kanzlei. Zuletzt hatte Dr. Malte Evers im Dezember 2008 das Team als Partner in Hamburg verstärkt.

Insgesamt befindet sich Graf von Westphalen auf Wachstumskurs: Allein in diesem Jahr stießen mit Dr. Bettina Schmitt-Rady eine Immobilienrechtspartnerin (mehr…) sowie mit Dr. Wolfgang Karehnke ein of Counsel zur Frankfurter Praxis (mehr…). Darüber hinaus verstärkte die Kanzlei das Kölner Immobilien- und Baurechtsteam mit Dr. Uwe Steingröver von DLA Piper (mehr…). Dr. Dietrich Drömann wechselte im April von der Hamburger Kanzlei Servatius zur örtlichen Praxis für Öffentliches Wirtschaftsrecht (mehr…).

Artikel teilen