Artikel drucken
30.11.2011

Düsseldorf: Heuking stärkt Corporate-Praxis mit Hengeler-Anwalt

Dr. Thilo Fleck (37) hat Hengeler Mueller nach fünf Jahren verlassen und ist als Salary-Partner im Düsseldorfer Büro von Heuking Kühn Lüer Wojtek eingestiegen. Dort ist er Teil des Corporate-Teams um Managing-Partner Dr. Andreas Urban. Fleck, zuletzt Senior Associate bei Hengeler, ist vor allem in klassischen gesellschaftsrechtlichen Themen sowie in M&A-Transaktionen erfahren.

Thilo Fleck

Thilo Fleck

So war er in den vergangenen Jahren an zahlreichen Transaktionen beteiligt, beispielsweise aufseiten des Telekommunikationsanbieters Freenet, als dieser sein DSL-Geschäft an United Internet veräußerte (mehr…), und auch als das Heiztechnikunternehmen Viessmann den Anlagenbauer Schmack Biogas übernahm (mehr…). In diesem Jahr gehörte Fleck beispielsweise zu einem Hengeler-Team, das den Investor KKR beim Verkauf seiner Beteiligung an Der Grüne Punkt – Duales System Deutschland betreute (mehr…). Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in den Branchen Energie sowie Telekommunikation, Medien und Technologie.

Flecks Zugang fügt sich nahtlos in eine ganze Reihe von Zugängen in jüngster Zeit bei Heuking ein. Erst vor wenigen Wochen gab die Kanzlei in Düsseldorf den Einstieg des Steuerrechtlers Dr. Marc Scheunemann bekannt, in Frankfurt holte sie ebenfalls für die Steuerpraxis Klaus Weinand-Härer dazu (mehr…). Beide kamen von Clifford Chance und stiegen als Equity-Partner ein.

Aber auch die Corporate-Praxis stärkte Heuking in diesem Jahr bereits substanziell. Insbesondere in Frankfurt, wo die Kanzlei bislang auf dem Gebiet eher weniger schlagkräftig agierte, gewann sie durch den Einstieg des Beiten Burkhardt-Partners Dr. Günther Bredow einen sehr anerkannten und umsatzstarken Experten (mehr…). Zuvor holte Heuking von Heymann & Partner bereits Adi Seffer hinzu (mehr…). Im Corporate-Team von Heuking arbeiten mit Fleck deutschlandweit nun gut 80 Anwälte. In Düsseldorf zählt die Praxis 25 Anwälte, davon sind 15 Partner.

Bei Hengeler ist Fleck einer von zuletzt auffällig vielen Senior Associates, die die renommierte Corporate-Praxis der Kanzlei als Sprungbrett für den Einstieg auf Partnerebene bei einer anderen Kanzlei nutzten. Erst unlängst wurde der Wechsel des Berliners Dr. Josef Hofschroer zu Olswang bekannt (mehr…). Aus dem Düsseldorfer Büro waren Dr. Klaas Ziervogel (mehr…) sowie Dr. Martin Empt (mehr…) ausgeschieden. Ziervogel wechselte zu Cornelius + Krage nach Kiel, Empt schloss sich der Kölner Kanzlei Loschelder an (mehr…). Daneben zog es beispielsweise in München Dr. Michael Brellochs zu Allen & Overy (mehr…).

Ein Beweggrund für die Wechsel dürften zum Teil auch mangelnde Partneraussichten gewesen sein. Denn erst vor wenigen Tagen gab die Kanzlei die Ernennung von drei Partnern zum Jahresbeginn 2012 bekannt, darunter mit Dr. Dirk Busch und Dr. Christian Schwandtner zwei Düsseldorfer Corporate-Anwälte. Zum Jahresbeginn 2011 hatte die Sozietät sogar insgesamt sechs neue Partner ernannt. (René Bender)

  • Teilen