Artikel drucken
08.03.2021

Hafenstadt Kiel: Reimer verstärkt Notariat mit Quereinsteiger

Der Notar Dr. Lars Heinemann (43) wechselt als Partner von der Kanzlei Gabriel ins Kieler Büro von Reimer. Reimer war 2012 in Hamburg aus einer Dreierfusion als reine Sanierungs- und Insolvenzkanzlei entstanden. Das Notariat ist jedoch eine Kieler Besonderheit.

Lars Heinemann

Lars Heinemann

Heinemann berät im Markenrecht sowie im Handels- und Gesellschaftsrecht, soll aber hauptsächlich das Notariat verstärken. Als Notar arbeitet dort bereits Reinhold Schmid-Sperber, der 2014 zu Reimer kam und ein Jahr später zum Notar bestellt wurde. Schmid-Sperber ist überregional in erster Linie als Insolvenzverwalter visibel. Bundesweit bekannt wurde er durch die Bestellung als Insolvenzverwalter für das ‚Traumschiff‘ MS Deutschland.

Die Insolvenzexperten von Reimer kommen immer wieder zu viel beachteten Insolvenzverfahren, darunter waren die Fälle Imtech oder das Bankhaus Wölbern. Zuletzt wurde Reimer-Partner Dr. Tjark Thies zum Sachwalter des Süßwarenfilialisten Arko bestellt. Thies betreut auch die Firma Behrens in ihrem Eigenverwaltungsverfahren, das im November 2020 begann. Die Kanzlei zählt 11 Insolvenzverwalter und rund 20 weitere Berufsträger.

Ihr Neuzugang Heinemann arbeitet seit mehr als drei Jahren als Notar. 2008 hatte er sich zunächst der von Prof. Dr. Ulrich Gabriel gegründeten Kieler Wirtschaftskanzlei Gabriel Rechtsanwälte angeschlossen, wo er 2010 zum Partner ernannt wurde. Namensgeber Gabriel ist nicht mehr als Rechtsanwalt zugelassen, sondern seit 2019 im schleswig-holsteinischen Energie- und Landwirtschaftsministerium als Leiter der Koordinierungsstelle Cross Compliance angestellt. (Markus Lembeck)

  • Teilen