Trianon-Wolkenkratzer

Südkoreaner kaufen mit Allen&Overy von Clifford-Mandantin North Star

Der US-Investor North Star hat das Frankfurter Hochhaus Trianon veräußert. Der neue Eigentümer, das südkoreanische Finanzkonsortium aus Igis Asset Management und Hana Financial Investment, zahlte 670 Millionen Euro für die Core-Immobilie.

Teilen Sie unseren Beitrag
Jochen Scheel
Jochen Scheel

North Star hatte das Bürohochhaus erst Mitte 2015 für mehr als eine halbe Milliarde Euro von Morgan Stanley und Madison Real Estate gekauft. Das Hochhaus liegt mitten im Bankenviertel an der Mainzer Landstraße und ist mit 46 Stockwerken das sechsthöchste in Frankfurt. Zu den Mietern zählen die Deka, einzelne Abteilungen der Bundesbank und die US-Fondsgesellschaft Franklin Templeton. North Star hat das Objekt seit dem Kauf vor gut drei Jahren saniert und sieben leer stehende Etagen vermietet, unter anderem durch den Abschluss eines Zehnjahresvertrags mit der Deutschen Bundesbank. Derzeit ist das Hochhaus voll vermietet.

Igis ist nach eigenen Angaben der größte südkoreanische Immobilien-Asset-Manager, Hana Financial Investment hingegen eine Tochter der Hana Financial Group, eine der größten südkoreanischen Bankengruppen. Für den Ankauf von Trianon hatte Igis laut Presseberichten im Spätherbst schon einen Publikumsfonds aufgelegt.

Berater Finanzkonsortium
Allen & Overy (Frankfurt): Dr. Jochen Scheel (Immobilienrecht), Dr. Olaf Meisen (Immobilienfinanzierung; beide Federführung), Dr. Michael Ehret (Steuern), Dr. Christian Hilmes, Matthias Fischer (beide Immobilienrecht), Stefan Kuhm (Finanzierung), Marc Feider (Corporate), Piere Schleimer (Steuern; beide Luxemburg), Associates: Matthieu de Donder (Corporate; Luxemburg), Dr. Daniel Bolm, Dr. Riccardo Marinello (beide Immobilienrecht), Dr. Stefanie Günther (Öffentliches Recht), Enda Jordan (Finanzierung), Marc Christ (Steuern)
Lee & Ko (Seoul): aus dem Markt bekannt

Thomas Reischauer
Thomas Reischauer

Berater North Star
Clifford Chance (Frankfurt): Thomas Reischauer, Dr. Christian Keilich (beide Federführung), Alis Pay (London; alle Immobilienrecht), Dr. Jörg Rhiel, Katia Gauzès (Luxemburg), Michael Sabin (New York; alle Gesellschaftsrecht/M&A), Thorsten Sauerhering (Steuern), Dr. Beda Wortmann, Marc Mehlen (Luxemburg; beide Bank- und Kapitelmarktrecht), Marc Besen (Kartellrecht), Dr. Philipp Stoecker (Immobilienrecht), Stefan Bruder (Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Dominik Engl (Steuerrecht); Associates: Isabel Freudenberg, Tatjana Bougargour, Elmostafa Habib, Franziska Ernst (alle Immobilienrecht), Dr. Corinna Rogmann (Corporate/M&A), Laura Lamster (Steuerrecht), Melissa Jayne Staunton, Sarah Katharina Winter (beide Bank- und Kapitelmarktrecht), Dr. Florian Wiesner (Kartellrecht; Düsseldorf), Greg Strefford (Immobilienrecht; London), Frédérique Davister, Megi Bllaca (beide Luxemburg), Daniel Drabkin, Max Lesser (beide New York; alle Gesellschaftsrecht/M&A)

Hintergrund: Für Allen & Overy war es der erste Deal dieser Größenordnung für Igis. Das Team um Meisen und Scheel setzte sich in einem Pitch gegen mindestens zwei weitere Kanzleien durch. Ausschlaggebend für die Mandatierung war unter anderem die hohe Kompetenz in der Immobilienfinanzierung, hier gehört die Kanzlei zu den Top-Praxen. Außerdem spielte Vorerfahrung mit koreanischen Investoren eine wichtige Rolle. Allen & Overy hat selbst ein Büro in Seoul und verfügt darüber hinaus über langjährige und etablierte Beziehungen zur südkoreanischen Kanzlei Lee & Ko, die in diesem Deal vor allem die regulatorischen Rahmenbedingungen verantwortete.

Clifford-Partner Reischauer hat North Star schon beim Trianon-Kauf im Juli 2015 beraten. Damals war Clifford zum zweiten Mal für den noch relativ neuen Marktplayer tätig. Erstmals mandatiert hatten die Amerikaner die Kanzlei beim Kauf eines paneuropäischen Portfolios von IVG, Internos und Deka. Damals lag die Federführung bei Dr. David Elshorst und der Londoner Partnerin Pay, die auch dieses Mal zum Team gehörte.

Beurkundet hat die Transaktion ein Notarteam von Hengeler Mueller, das JUVE-Informationen zufolge aus Dr. Georg Frowein, Dr. Thomas Lang und Dr. Frank Burmeister bestand.

 

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Deals Frankfurter Hochhaus

Trianon geht an Clifford-Mandantin North Star

Deals Immobilien

IVG, Internos und Deka verkaufen Portfolio mit Linklaters

Deals Trianon-Hochaus

Investor Madison kauft mit SJ Berwin Anteil an der Objektgesellschaft