Hogan Lovells

Düsseldorf, München, Hamburg, Frankfurt

Bewertung

Die Praxis ist für ihre Stärke in der Beratung u. Vertretung von Unternehmen des Automobilsektors bekannt. Davon zeugen Mandate wie die Arbeit für VW, u.a. in Streitigkeiten mit der Prevent-Gruppe, oder für Porsche bei der Verteidigung gg. Kundenklagen im Dieselskandal. Die marktführende Produkthaftungspraxis ist für viele gr. Automobilhersteller im Einsatz u. durch die ww. Aufstellung der Gesamtkanzlei nach Ansicht von Wettbewerbern der direkten Konkurrentin Noerr ein Stück weit überlegen. Doch nicht nur auf der Straße, sondern auch in der Luft ist die Kanzlei gut verdrahtet, so vertritt bspw. Mehrbrey Korean Air bei der Abwehr von Schadensersatzansprüchen aus dem Luftfrachtkartell. Der bekannteste Partner der Schiedspraxis ist Pörnbacher. Ein Team um ihn vertrat etwa erfolgr. die JSC Georgian Oil and Gas Corporation u. LEPL State Agency of Oil and Gas. Besser als anderen Kanzleien gelingt es HL auch, Partner groß werden zu lassen u. eine ausgewogene Altersstruktur vorzuhalten.

Stärken

Internat. Produkthaftungspraxis.

Oft empfohlen

Dr. Detlef Haß („hervorrag. Schriftsätze“, Wettbewerber), Karl Pörnbacher („unkonventionell, sehr präzise u. schnell, hier können nur wenige mithalten“, „erstklassiger Jurist u. Top-Schiedsrichter“, „absoluter Top-Kollege, fokussiert auf das Wesentliche“, Wettbewerber; Schiedsverf.), Ina Brock („internat. gut aufgestellt, hohe Fachkompetenz“, Mandant; „fachl. sehr gut, angenehm im Umgang“, Wettbewerber; Produkthaftung), Dr. Jürgen Witte („weit gefächerte Praxis, tiefes Verständnis für regulator. Themen; steht an unserer Seite wie ein Fels in der Brandung, das macht auch vor Gericht Eindruck“, Mandant; D&O-Deckung u. -Haftung), Dr. Sebastian Lach („sein Projektmanagement ist einfach klasse“, „strukturiert, kollegial, durchsetzungsstark; kompetentes, internat. Team“, Wettbewerber; Compliance u. Produkthaftung), Dr. Kim Mehrbrey, Dr. Inken Knief („gute Responsiveness u. Betreuung eines langwierigen Verf.“, Mandant; Schiedsverf.), Dr. Olaf Gärtner („außergewöhnl. Einsatz, sehr schneller Denker u. äußerst heller Kopf, persönl. äußerst angenehm“, „herausragende Kompetenz, wacher Verstand, freundl., durchsetzungsfähig u. außerordentl. wirtschaftl. Verständnis“, Mandanten; gesellschaftsrechtl. Streitigkeiten), Philipp Duncker („kreativ, gut auch in der außergerichtl. Streitbeilegung“, Mandant; „sehr angenehm, sehr professionell“, Wettbewerber)

Team

12 Partner, 13 Counsel, 70 Associates, 1 of Counsel

Schwerpunkte

Breites Spektrum in der Produkthaftung; Auseinandersetzungen in Gesellschaftsrecht u. Anlagenbau u. Immobiliensektor, auch kartell- u. insolvenzrechtl. Streitigkeiten. Compliance-Beratung. In Schiedsverf. als Parteivertreter oder Schiedsrichter tätig. Branchen v.a.: Automotive, Lifescience, Pharma, Versicherungen.

Mandate

Porsche gg. Kundenklagen im Dieselskandal; VW, u.a. in Streitigkeiten mit Prevent-Gruppe; TÜV Rheinland bei Abwehr von Ansprüchen bzgl. PIP-Silikonimplantaten; div. Finanzunternehmen im Zshg. mit Cum-Ex; Danube Private University gg. Vermittlungsagentur im Zshg. mit Kooperationsvertrag u. wg. irreführender Werbung; NRW.Bank in Verf. gg. das ‚Single Resolution Board‘ (SRB); JSC Georgian Oil and Gas Corporation u. LEPL State Agency of Oil and Gas bei Schiedsverf. wg. Verletzungen eines Vertrages (Product Sharing Contract) mit amerikan. Öl- u. Gasunternehmen; Korean Air bei Abwehr von Schadensersatz (Luftfrachtkartell); Daiichi Sankyo in wettbewerbsrechtl. Streitigkeiten mit Bayer u. Boehringer Ingelheim wg. Werbeaussagen zu Antikoagulanzien.