Dorda

Stand: 17.08.2022

Wien

Bewertung

Im Bank-, Finanz- und Kapitalmarktrecht besticht die Kanzlei durch eine Reihe hochkarätiger, langlaufender Mandate. Dazu zählen insbesondere Krisenszenarien und nachfolgende Auseinandersetzungen, etwa im Zuge des Zusammenbruchs der Commerzialbank Mattersburg. Wie nur wenige andere Kanzleien kann die Praxis erfahrene und angesehene Partner im Finanzierungs-, Aufsichts- und Kapitalmarktrecht aufbieten; auch auf Anwalts- und Anwärterebene hat sie in der Wahrnehmung einer Mandantin ein „äußerst gutes Team“, insbesondere im Aufsichtsrecht um Dr. Andreas Zahradnik. Mit dem Angebot für den belgischen Polyurethan-Hersteller Recticel war sie für Greiner auch an einem der wenigen öffentlichen Übernahmeversuche in den vergangenen Monaten beteiligt. Dass die Praxisgruppe aus strategischen Entwicklungen wie Kryptogeschäftsmodellen und neuen Nachhaltigkeitsbestimmungen schnell in die Beratung internationaler Unternehmen kommt, belegen die Mandate des US-Medienhauses Voice Media und des Münchner Private-Equity-Hauses HMW.

Stärken

(Krisennahe) Finanzierungen und Restrukturierungen; Bank- und Wertpapieraufsichtsrecht; kapitalmarktrechtliche Streitigkeiten.

Oft empfohlen

Dr. Tibor Varga (Finanzierungen; „sehr angenehmer Umgang, praxis- und lösungsorientiert“, „sehr gut, bewährt“, beides Mandanten; „überaus kompetent“, Wettbewerber), Dr. Andreas Zahradnik (Aufsichtsrecht; „geschickt in Verhandlungen“, Mandant), Dr. Christoph Brogyányi (Kapitalmarktrecht), Dr. Andreas Mayr (Kapitalmarktrecht; „extrem flexibel, sehr gut“, Mandant)

Team

4 Eq.-Partner, 5 RA, 10 RAA, 2 of Counsel

Schwerpunkte

Breit angelegte Beratung für österr. u. internat. Banken, Investoren u. Unternehmen. Kredite (inkl. Restrukturierungen) u. Projektfinanzierungen. Zudem aufsichtsrechtl., bank- u. aktienrechtliche Auseinandersetzungen. Umfangr. Erfahrung bei Kapitalerhöhungen, -herabsetzungen u. Anleihen.

Mandate

Bank- u. Finanzrecht: HSBC, Morgan Stanley u. Erste Group Bank bei €375-Mio-Emission von nachrangigen Teilschuldverschreibungen durch AT&S; HSBC u. RBI bei €100-Mio-Emission von Teilschuldverschreibung mit ESG-Komponente durch UBM Development; internat. Investmentbank lfd. zu Basisprospekten für Privatplatzierungen; Voice Media bei Einführung einer DLT-basierten Plattform mit eigenen Token; österr. Unternehmen bei Strukturierung u. €45-Mio-Emission von Security-Token; dt. PE-Fonds bei Zulassung von Fonds u. Abwehr von Anlegeransprüchen; HMW Emissionshaus zu Informationspflichten nach Offenlegungs-VO. Kapitalmarktrecht: Greiner bei Erwerb eines 27%-Anteils an Recticel u. zu nachfolgendem Übernahmeangebot; Abcellera Biologics bei Nasdaq-Börsegang zu Direct-Share-Programm in Österreich. Prozesse: ehem. Abschlussprüfer in Verfahren i.Z.m. Insolvenz der Commerzialbank Mattersburg (öffentl. bekannt); Bawag P.S.K. in Verfahren gegen die Stadt Linz zu Swap-Geschäften (mit Lansky Ganzger; öffentl. bekannt).