Compliance

Hogan Lovells gewinnt erfahrenen CCO von Traton

Zum Oktober wechselt der bekannte Inhouse-Jurist Dr. Philip Matthey zu Hogan Lovells. Der 50-Jährige, der die vergangenen vier Jahre in der Traton Gruppe die Position des Head of Governance, Risk and Compliance sowie des Chief Compliance Officer bekleidete, wird als Partner am Münchner Standort dazustoßen. Damit ergänzt Hogan Lovells ihre Praxis für Compliance und Interne Untersuchungen um einen weiteren Inhouse-Experten.

Teilen Sie unseren Beitrag
Philip Matthey

Matthey leitet und steuert beim Nutzfahrzeughersteller Traton unter anderem die Compliance-Programme der gesamten Gruppe. Er verantwortet ein weltweites Team, das sich auf Korruptionsbekämpfung, Kartellrecht, Geldwäschebekämpfung, Datenschutz, Menschenrechte und weitere ESG-bezogene Themen konzentriert. Nach der milliardenschweren Übernahme des US-amerikanischen Nutzfahrzeugherstellers Navistar, die im Juli 2021 abgeschlossen wurde, umfasst das weltweite GRC-Team von Matthey etwas mehr als 100 Mitarbeiter, die bei Traton und den Marken MAN, Scania, Navistar und der lateinamerikanischen Lkw- und Busmarke VW Caminhoes e Omnibus angesiedelt sind.

Gut vernetzt in der Konzernwelt

Darüber hinaus ist der erfahrene Syndikus im Vorstand des Deutschen Compliance-Verbandes, bei dem unter anderem auch Allianz, Deutsche Telekom, KPMG, Metro, RWE oder etwa Siemens Mitglied sind.

Matthey wird mit seinem Wechsel zu Hogan Lovells in die Kanzleiwelt zurückkehren: Erste berufliche Erfahrungen sammelte er in den Kanzleien Cleary Gottlieb Steen & Hamilton sowie Linklaters, bevor er 2007 Teil des Compliance-Teams bei Thyssenkrupp wurde und seine Inhouse-Laufbahn begann. 2010 folgte die Ernennung zum Chief Compliance Officer beim Nutzfahrzeughersteller MAN, bevor er sechs Jahre später in die Gruppenfunktion der damaligen Volkswagen Truck & Bus und 2018 dann bei Traton aufstieg.

Inhouse-Manager stärken Compliance-Team

Bei Hogan Lovells wird er im Team von Dr. Sebastian Lach tätig sein, der die deutsche Compliance-und-Investigations-Praxis leitet. Mattey soll dort unter anderem das Spezialwissen der Kanzlei in der Automobilbranche untermauern.

Erst vor zwei Jahren verstärkte Hogan Lovells ihre Compliance-Praxis mit Olaf Schneider, der zuvor als General Counsel und Chief Compliance Officer bei Bilfinger tätig war. Schneider und Matthey hatten einst bei MAN im Compliance-Team zusammengearbeitet, denn Schneider war vor seiner Zeit bei Bilfinger Chief Compliance Officer bei MAN.

Bei Traton ist nach JUVE-Informationen bislang noch keine Nachfolge für Matthey bekannt.

 

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Markt und Management Gewinn für Hogan Lovells

Ex-Rechtschef von Bilfinger verstärkt das Compliance-Team

Deals Fast am Ziel

Traton übernimmt mit Freshfields, Linklaters und Gleiss US-Truckhersteller Navistar

Deals Autovermietung

Konsortium um Volkswagen greift mit Freshfields nach Europcar