Karlsruhe

Nonnenmacher holt Versicherungsrechtler von Ladenburger

Die Karlsruher Kanzlei Nonnenmacher hat sich mit einem Quereinsteiger im Versicherungsrecht verstärkt. Zum Juli kam Dr. Georg Wirtz (43) von der Pforzheimer Kanzlei Ladenburger. Er war dort Salary-Partner und hat diesen Status auch in seiner neuen Einheit.

Teilen Sie unseren Beitrag
Georg Wirtz
Georg Wirtz

Wirtz war nach einer strafrechtlichen Promotion in Augsburg seit 2006 für Ladenburger tätig. Er ist primär in der Forderungsabwehr für Versicherer tätig. Zu seiner Arbeit, die überwiegend forensisch ist, gehören Fragen der Haftung, Deckung und auch die Personenschadensregulierung.

Seine neue Heimat Nonnenmacher bietet ihm nicht nur die Nähe zum Gericht, sondern auch ein größeres Team, das sich mit versicherungs- und schadensrechtlichen Fragen befasst. Dieses wird geleitet von Harald Federle und Prof. Dr. Stefan Jäger. Ingesamt sind in der Sozietät, die zu den größten in Karlsruhe zählt, knapp 20 Berufsträger tätig, davon 10 Equity-Partner. Im Versicherungsrecht dürfte ihre stärkste Wettbewerberin die bundesweit tätige Versicherungskanzlei BLD Bach Langheid & Dallmayr sein, die 2012 in Karlsruhe ihr fünftes deutsches  Büro eröffnete.

Bei der breit aufgestellten Wirtschaftskanzlei Ladenburger gibt es – soweit bekannt – nach dem Weggang von Wirtz niemanden, der sich primär mit versicherungsrechtlichen Fragen auseinandersetzt. Die Pforzheimer Kanzlei zählt in ihrer Region zu den führenden regionalen Einheiten und zählt rund 30 Berufsträger, darunter 12 Partner.

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Markt und Management Karlsruhe

Top-Versicherungskanzlei Bach Langheid & Dallmayr gestartet

Deals Nach der Reform

ADAC sortiert sich mithilfe von Freshfields und Ladenburger neu