Hamburg

Ypog verstärkt sich mit IT-Team von Eversheds Sutherland

Ypog hat ihre IT-Praxis deutlich ausgebaut: Mitte August wechselte Dr. Lutz Schreiber (50) als Equity-Partner vom Hamburger Büro von Eversheds Sutherland. Er brachte zudem mit Sara Apenburg (33) und Matthias Treude (30) zwei Associates mit.

Teilen Sie unseren Beitrag
Lutz Schreiber

Für Ypog bedeutet der Wechsel einen Gewinn. Die IT-Praxis war bislang mit einem assoziierten Partner und einer Associate eher klein. Mit Schreiber kommt nun ein erfahrener IT- und Datenschutzrechtler dazu. Er berät zu nationalen und internationalen IT-Projekten, Outsourcings sowie zu Fragen des Softwarelizenz-, Datenschutz-, Urheber- und Wettbewerbsrecht.

Schreiber berät schon seit vielen Jahren Microsoft zu diversen Themen im IT, vor allem aber im Bereich Cloud-Computing. Zuletzt war er zudem bei einem Open-Source-Compliance-Projekt für ein Unternehmen der Baustoffbranche involviert. Bei Eversheds war er seit 2016. Er kam seinerzeit von Norton Rose, wo er ein Jahr als of Counsel tätig war. Erstmals als Equity-Partner stieg er 2011 bei FPS Fritze Wicke Seelig ein. Begonnen hatte er seine anwaltliche Laufbahn bei Freshfields Bruckhaus Deringer.

Bei Eversheds verbleibt ein IT- und Datenschutzrecht-Team um den Münchner Equity-Partner Dr. Alexander Niethammer, zu dem noch zwei Non-Equity-Partner, drei Counsel und neun Associates gehören. Das Hamburger Eversheds-Büro verliert nun allerdings erneut einen Partner. Bereits im Februar war ein vierköpfiges Team um Finanzaufsichtsrechtlerin Dr. Carola Rathke ebenfalls zu Ypog gewechselt. Ein Jahr zuvor hatte sich Corporate-Partner Dr. Sebastian Zeeck als Equity-Partner Oppenhoff & Partner angeschlossen. 

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Markt und Management Digitale Geschäftsmodelle

Ypog stärkt Finanzaufsichtsrecht mit Team von Eversheds Sutherland