Rochade bei Siemens

Zwei General Counsel tauschen die Posten

Zum Juli tauschen Solms Wittig, derzeit General Counsel Corporate & Finance in der Siemens-Konzernzentrale, und Dr. Andreas Hoffmann, aktuell General Counsel der Siemens Industrie-Sparte in Erlangen, ihre Positionen.

Teilen Sie unseren Beitrag

Die beiden 46-Jährigen waren im Zuge der Umgestaltung des Rechts- und Compliancebereichs unter Siemens-Vorstand Peter Solmssen vor etwa zwei Jahren in ihre derzeitigen Positionen gekommen.

Wittig war zuvor Leiter M&A bei Siemens. Seit Frühjahr 2008 fallen in seinen – und damit künftig Hoffmanns – Verantwortungsbereich die Vorstands- und Aufsichtsratsberatung, Corporate, M&A, Kartellrecht und Finance.

Hoffmann war erst im Frühjahr 2008 zu Siemens gestoßen (mehr…). Wie auch Vorstand Solmssen war er zuvor bei General Electric und bringt aus dieser Zeit ebenso wie aus seiner Zeit als Anwalt Erfahrung mit den neuen Rechtsthemen mit. Das juristische Team der derzeit noch von ihm verantworteten Sparte Industry zählt rund 70 Personen, verteilt auf sechs sogenannte Divisionen. Weltweit sind funktional noch einmal rund 200 Mitarbeiter an die Abteilung angebunden.

Zeitlich fällt die Entscheidung mit der Ankündigung zusammen, dass der derzeitige Industry-Vorstand Heinrich Hiesinger neuer Chef des Stahl- und Rüstungskonzerns ThyssenKrupp wird. Bekannt ist, dass die Anbindung der Siemens-Inhouse-Juristen an die operativ Verantwortlichen sehr eng ist. Eine Sprecher des Unternehmens erklärte jedoch, ein Zusammenhang bestünde nicht.

Vielmehr sei es Teil der Personalentwicklung, einen intensiven Austausch zwischen den operativen Sektoren und den Zentralabteilungen zu fördern. So hatte Siemens erst am Dienstag bekannt gegeben, dass auch der derzeitige Deutschlandchef und der Verantwortliche für Vertrieb und die wirtschaftliche Weiterentwicklung des Industriesektors die Posten tauschen.

Erst in der vergangenen Woche war zudem bekannt geworden, dass Compliance-Chef Dr. Andreas Pohlmann als Vorstand zu Ferrostaal gehen wird (mehr…). Solmssen, an den Wittig und Hoffmann weiterhin unmittelbar berichten, fungiert seitdem auch als Chief Compliance Officer des Konzerns.

Artikel teilen