Dentons

Frankfurt, Berlin

Bewertung

Die Kanzlei berät zu sämtl. Fragen des Außenwirtschaftsrechts u. arbeitet zielstrebig am weiteren Ausbau der Praxis. Stand dafür bisher v.a. die Frankfurter Partnerin Pfeil, unterstreichen die jüngsten Ernennungen der bereits marktbekannten Brakalova zur Partnerin u. einer Counsel die Bedeutung, die das Außenwirtschaftsrecht mittlerw. hat. So überzeugte die Kanzlei erneut neue Mandanten aus div. Industrien – von Softwareentwicklern u. Fintechunternehmen bis zu Medizinprodukteherstellern u. Bundesbehörden – mit ihrer Kompetenz. Dabei stehen oft heikle sanktionsrechtl. Themen wie etwa die Ausfuhr rüstungsnaher Güter nach Saudi-Arabien oder die Finanzierung von grenzüberschr. Projekten im Zshg. mit dem Iran- oder Russland-Embargo im Fokus. Das stetig wachsende Team berät neben seinem Schwerpunkt auf EU- u. US-Exportkontrolle u. Sanktionsrecht zunehmend zur Investitionskontrolle in internat. M&A-Transaktionen. Zuletzt wurde Dentons z.B. für den chin. Investor Guizhou Changtong beim Joint Venture mit einem dt. Cleantech-Start-up für die AWV-Anmeldungen beim BMWi tätig. In deutl. geringerem Umfang als Marktführer wie Baker McKenzie oder GvW ist Dentons hingegen im Zollrecht tätig. Hier schlummert insbes. mit Blick auf den Brexit u. vor dem Hintergrund der internat. Mandantschaft der Kanzlei noch Potenzial, wenn es gelingt, das Beratungsfeld auch personell mit entspr. Experten stärker zu besetzen.

Stärken

EU- u. US-Exportrecht, Investitionskontrolle.

Oft empfohlen

Dr. Julia Pfeil („präzise u. verbindlich“, Mandant), Dr. Maria Brakalova („sehr gut in EU- u. US-Exportkontrollrecht, sehr flexibel“, Mandant)

Team

5 Partner, 1 Counsel, 3 Associates

Schwerpunkte

Exportkontroll- u. Sanktionsrecht sowie Investitionsschutz.

Mandate Exportkontrolle/Sanktionen

Amepa, u.a. zu Iran-Embargo; SMS zu Sanktionen u. exportkontrollrechtl. Compliance-Programm; lfd. exportkontrollrechtl.: Duisburger Hafen, Honeywell, LafargeHolcim, Oerlikon, Solvay. Investitionskontrolle: Aves One bei Verkauf der Seecontainersparte an Oak Hill; Yonsun bei Kauf der Arevipharma; Guizhou Changtong bei Joint Venture mit dt. Start-up im Wasserstoffgeschäft.