Artikel drucken
07.09.2011

Aufbauarbeit: Ex-Karmann-Rechtsabteilungsleiterin wechselt zu German Pellets

Seit September ist Dr. Almuth Schiefke Leiterin Recht bei dem Pellets-Hersteller German Pellets in Wismar. Die 50-Jährige war fast 20 Jahre bei dem Osnabrücker Autobauer Wilhelm Karmann tätig und verantwortete dort zuletzt den Rechtsbereich.

Die Karmann-Gruppe hatte im Frühjahr 2009 vorläufige Insolvenz angemeldet (mehr…) und ist inzwischen weitgehend verkauft.

Schiefke kam 1992 zu Karmann und ist vor allem in der Kfz-Branche bekannt. Bis 1997 betreute sie auch das Personalwesen mit. Während ihr früherer Mitarbeiter Karmann schon vor mehr als einem Jahr verlassen hat, unterstützte Schiefke bis jetzt den Insolvenzverwalter.

„Das Geschäftsmodell und das damit verbundene Wachstum der German Pellets sowie der Bereich erneuerbare Energie haben mich zu dem Wechsel bewogen“, sagte Schiefke.

Bei German Pellets ist sie die erste Inhouse-Juristin und zeichnet damit für den kompletten Aufbau der internen Rechtsberatung verantwortlich. Das Unternehmen wurde 2005 gegründet und expandiert seitdem stetig. 2010 kaufte der Pellets-Hersteller beispielsweise den insolventen Kamin- und Ofenbauer Kago. In diesem Jahr begab das Unternehmen eine 80-Millionen-Euro-Anleihe (BondM) und erwarb Wettbewerber Blieninger (mehr…). German Pellets setzte 2010 mit 350 Mitarbeitern an neun Produktionsstandorten 160 Millionen Euro um. Der Marktanteil in Deutschland liegt bei über 40 Prozent. (Astrid Jatzkowski)

  • Teilen