Artikel drucken
28.02.2011

Düsseldorf: Jürgen Rüttgers wird of Counsel bei Beiten Burkhardt

Der ehemalige nordrhein-westfälische Ministerpräsident Dr. Jürgen Rüttgers verstärkt das Düsseldorfer Büro von Beiten Burkhardt zum März als of Counsel. Der 59-Jährige soll für die Kanzlei vor allem im Bereich Konfliktlösung tätig sein.

Jürgen Rüttgers

 „Der Standort Düsseldorf gibt mir die Möglichkeit, insbesondere die Kollegen vor Ort durch meine langjährigen Erfahrungen in Nordrhein-Westfalen zu unterstützen“, sagte Rüttgers. „Die strategisch nationale und internationale Ausrichtung von Beiten Burkhardt sagt mir ebenso zu wie die europäische.“ Rüttgers will sich etwa auch deutsch-polnischen Projekten widmen. Der CDU-Politiker und frühere Bundesminister unter Helmut Kohl war von 2005 bis 2010 Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen. Nach der Wahlniederlage in NRW im Juni 2010 hatte er seinen Rücktritt von allen politischen Ämtern angekündigt. Sein Landtagsmandat und seine Lehrtätigkeit an der Universität Bonn will Rüttgers aber weiter wahrnehmen.

Beiten will allem von Rüttgers‘ langjährigen Kontakten und Erfahrungen im Öffentlichen Recht und im Wirtschaftsrecht profitieren. Als promovierter Jurist im Arbeitsrecht sei er zudem als Schlichter für komplexe Verfahren prädestiniert, so die Sozietät. „Gerade aufgrund seiner Persönlichkeit und seiner weitreichenden Erfahrung ist Dr. Jürgen Rüttgers ein großer Gewinn für Beiten Burkhardt und damit auch für unsere Mandantschaft“, sagte Managing Partner Frank Obermann. 

In der Sozietät hatte es in den letzten Monaten immer wieder personelle Wechsel gegeben, sowohl von Salary- als auch Equity-Partnern. Zuletzt verließ etwa ein Immobilienrechtsteam um den Berliner Partner Volker Mergener die Kanzlei in Richtung Salans (mehr…), im Dezember 2010 wechselte der Bank- und Finanzrechtsexperte Bernhard Gemmel ebenfalls zu Salans (mehr…). Im Mai vorigen Jahres war darüber hinaus in Frankfurt der angesehene Corporate-Partner Dr. Max Hirschberger zu SZA Schilling Zutt & Anschütz gewechselt (mehr…).

Die Kanzlei verzeichnete jedoch auch einige Zugänge: Zum Jahreswechsel stießen in Frankfurt mit Dr. Detlef Koch und Frank Lenzen zwei Partner von Sibeth hinzu (mehr….). Kurz zuvor hatte sich das Düsseldorfer Büro mit einem Arbeits-und Steuerrechts-Team von Marccus Partners verstärkt (mehr…), außerdem waren in Düsseldorf ein Gesellschaftsrechts-Partner sowie ein IP-Rechtler zu Beiten gewechselt (mehr…)

Die Kanzlei dürfte auch weiterhin in Bewegung bleiben. Laut JUVE-Informationen werden in Kürze noch mindestens zwei Equity-Partner die Kanzlei verlassen, es soll jedoch auch bald einige Zugänge auf Partnerebene geben. (Catrin Behlau)

  • Teilen