ARTIKEL DER KATEGORIE "Österreich"

22.09.2021
Sportradar ist seit Mitte September an der New Yorker Börse Nasdaq gelistet. Der Dienstleister für Sportmedien und Sportwettanbieter aus St. Gallen gab 19 Millionen Aktien zu einem Preis von 27 US-Dollar an Anleger ab. Das Gesamtvolumen des Börsegangs beläuft sich somit auf rund 513 Millionen US-Dollar (umgerechnet 438 Millionen Euro).
21.09.2021
Der US-Konzern Qualcomm hat das österreichische Software-Unternehmen Wikitude übernommen. Das Unternehmen mit Sitz in Salzburg entwickelt Augmented-Reality-Software, Programme durch die wahrgenommene Realität mit Hilfe von Smartphones, Tablets oder Smart Glasses erweitert werden kann. 
16.09.2021
Zum Oktober wird Dr. Natalie Hahn als Partnerin das Arbeitsrecht bei E + H Eisenberger + Herzog verstärken. Die erfahrene Arbeitsrechtlerin leitete zuletzt die Praxis bei DSC Doralt Seist Csoklich, die sie erst im vergangenen Jahr übernommen hatte. Mit Hahn wechselt eine Rechtsanwaltsanwärterin zu E + H.
16.09.2021
Der burgenländische Softwarehersteller JetTicket stellt ab der Theatersaison 2022/23 das System für den Kartenvertrieb der Bundestheater in Wien. Die Tochter des deutschen Konzerns CTS Eventim setzte sich in einer Ausschreibung durch. Die Spielstätten nutzen damit in Zukunft ein Programm, das in der Branche bereits breiten Einsatz findet.
13.09.2021
Der Europäische Gerichtshof hat der bisherigen Arbeitsweise der Übernahmekommission eine Absage erteilt. Die Luxemburger Richter erklärten Teile des österreichischen Übernahmegesetzes für europarechtswidrig. Nun ist der Gesetzgeber gezwungen nachzubessern und Betroffenen ein Mittel an die Hand zu geben, sich gegen Entscheidungen der Aufsichtsbehörde zu wehren.
08.09.2021
Der Düsseldorfer Handelskonzern Metro erweitert in Österreich sein Großhandelsgeschäft mit Hotels, Gaststätten und für Gemeinschaftsverpflegung. Er hat sich mit der Rewe-Tochter Adeg darauf geeinigt, neun Großhandelsmärkte der Tochter C&C Abholgroßmärkte zu erwerben, die 2019 auf einen Umsatz von rund 125 Millionen Euro kamen. Eine Freigabe durch die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) steht aus.
  • Teilen