Düsseldorf

Cliffords M&A-Praxis verliert zwei erfahrene Anwälte

Bei Clifford Chance stehen Weggänge am Düsseldorfer Standort an. Cosima Preiss (34), die erst im Mai dieses Jahres Counsel wurde, wechselt zum Oktober als Partnerin zu Arqis. Sie kommt aus dem M&A-Team von Partner Dr. Christoph Witte (43), der die Kanzlei schon Ende August verlässt. Beide sind insbesondere bei Energietransaktionen erfahren.

Teilen Sie unseren Beitrag
Cosima Preiss
Cosima Preiss

Witte startete 1999 seine Karriere bei Clifford, wo er 2005 Partner wurde. Noch hat er sich nicht entschieden, welchen beruflichen Weg er künftig einschlägt. Witte gilt als einer der jüngeren erfolgreichen M&A-Partner der Kanzlei. Er betreute zuletzt als globaler Relationship-Partner den Leverkusener Bayer-Konzern und beriet das US-Unternehmen American Tower beim Einstieg in den europäischen Markt für Kommunikationsanlagen. Zudem zeichnete er sich immer wieder an der Seite des Düsseldorfer Energierechts-Partners Dr. Peter Rosin bei Energietransaktionen aus.

So leitete Witte das Team, das mehrere Landkreise 2013 bei der Mehrheitsübernahme am Strom- und Gasnetzbetreiber E.on Mitte beriet. Zudem gehörte er zu der Gruppe von Clifford-Anwälten, die die Investorengruppe um Commerz Real beim milliardenschweren Kauf des RWE-Höchstspannungsnetzes Amprion begleiteten. Darüber hinaus betreute Witte ein Konsortium um Gasunie mit, das es weit im Bieterverfahren für das E.on-Erdgasnetz geschafft hatte.

Christoph Witte
Christoph Witte

Counsel Preiss war sechs Jahre lang bei Clifford. Sie unterstützte dort die Teams bei der Rekommunalisierung von E.on Mitte und beim Amprion-Deal. Preiss war zudem Teil des Teams, das Montagu und das Management beim milliardenschweren Verkauf von BSN Medical an Investor EQT beriet. Bei Arqis wird sie dementsprechend im Gesellschaftsrecht und M&A tätig sein, dabei will die Kanzlei von ihrer Erfahrung mit  Energietransaktionen profitieren. Das Corporate-Team von Arqis besteht nun aus 17 Anwälten.

Frankfurter Clifford-Partner wechselt nach Düsseldorf

Clifford zählt in Düsseldorf weiterhin zu den größten Einheiten. Aktuell sind dort 15 Partner, 8 Counsel, 5 of Counsel und 50 Associates tätig. Demnächst wird M&A-Partner Dr. André Schwanna aus dem Frankfurter Büro an den Rhein wechseln. Damit zählt das Düsseldorfer Büro im M&A-Bereich nebst Associates weiterhin drei Partner und einen Counsel. Deutlich größer sind die M&A-Teams der Kanzlei in Frankfurt und München.

In Düsseldorf hatte Clifford zuletzt einige personelle Bewegung zu verzeichnen: Im vergangenen Jahr gingen vier Counsel zu CMS Hasche Sigle, McDermott Will & Emery beziehungsweise zur Mandantin American Tower Germany. Zugleich holte Clifford dort einen of Counsel im Energierecht und ernannte einen Counsel im Gesundheitssektor.

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Deals E.on Mitte komplett kommunal

Landkreise vertrauen bei Zukauf auf Clifford Chance

Deals Milliarden-Deal

EQT übernimmt mit Freshfields BSN Medical

Deals E.on-Erdgasnetz

Macquarie-Konsortium erhält mit Linklaters Zuschlag

Deals Milliarden-Deal

Investorengruppe kauft mit Clifford Mehrheit am RWE-Stromnetz Amprion

Deals Pflanzliche Arzneien

Bayer kauft Steigerwald mit Clifford- und Inhouse-Hilfe

Deals Premiere

US-Unternehmen kauft mit Clifford Chance deutsche Mobilfunkmasten