Seite drucken

EINSTIEGSGEHäLTER FüR KONZIPIENTEN

Während vor allem US-Kanzleien die Associate-Gehälter in Deutschland immer weiter in die Höhe treiben, bleibt das hiesige Konzipientengehalt weitgehend stabil. Nur wenige Kanzleien, darunter Eisenberger & Herzog, Fellner Wratzfeld & Partner (FWP) und Freshfields haben ordentlich an der Gehaltsschraube gedreht. Sie zahlten ihren Konzipienten bis zu 500 Euro mehr als im Vorjahr. Das durchschnittliche Monatsgehalt der untersuchten Kanzleien hat sich dagegen nur minimal erhöht: von 3.775 auf 3.800 Euro im Monat. Im folgenden haben wir eine Auswahl aus 25 Kanzleien zusammengestellt.

 

Kanzlei Monatsgehalt für Berufseinsteiger*
Fellner Wratzfeld & Partner 3.771 €
Freshfields Bruckhaus Deringer 3.607 €
Dorda 3.583 €
Binder Grösswang 3.500 €
bpv Hügel 3.500 €
Wolf Theiss 3.500 €
SCWP Schindhelm 3.463 €
Doralt Seist Csoklich 3.458 €
Eisenberger & Herzog 3.450 €
CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati 3.433 €
Schönherr 3.417 €
DLA Piper Weiss-Tessbach 3.300 €
Herbst Kinsky 3.300 €
Vavrovsky Heine Marth 3.250 €
CMS Reich-Rohrwig-Hainz 3.225 €
PHH Prochaska Havranek 3.213 €
Taylor Wessing 3.083 €
RPCK Rastegar Panchal 3.075 €
Barnert Egermann Illigasch 3.000 €
Grama Schwaighofer Vondrak 3.000 €
Held Berdnik Astner 2.945 €
Oehner & Partner 2.900 €
Haslinger Nagele & Partner 2.858 €
Graf & Pitkowitz 2.800 €
Schindler 2.500 €

 

* entspricht dem Mittelwert des Gehalts für Berufeinsteiger mit und ohne Zusatzqualifikationen wie Dr., LL.M. oder Universitätsassistenz. Quelle: Angaben der Kanzleien, Stichtag 31.07.2018

Alle Infos zu den Wunscharbeitgebern von Studenten und Absolventen finden Sie hier.

  • Teilen