Gleiss Lutz

JUVE Awards 2020Der Zugang, den sich die Gesellschaftsrechtler von Gleiss bei Vorständen und Aufsichtsräten geschaffen haben, ist beeindruckend. Noch beeindruckender ist, dass es oft jüngere Partner sind, die den Weg geebnet haben. Ausgangspunkt war vor einigen Jahren die Beratung des VW-Aufsichtsrats. Sie hat nicht nur Prof. Dr. Michael Arnold zu einem der führenden Anwälte auf dem Markt gemacht, sondern die Chance eröffnet, weitere wichtige Mandate zu entwickeln. Diese Gelegenheit nutzte Steffen Carl, der sich eine ähnliche Rolle bei Audi erarbeitete.
Im Gegensatz zu vielen Wettbewerbern ist es Gleiss bei alldem gelungen, gleich eine ganze Reihe junger Partner hervorzubringen, die sich einen exzellenten Ruf erarbeitet haben. Sowohl Dr. Vera Rothenburg als auch Dr. Adrian Bingel treten heute viel stärker in Erscheinung, während Dr. Tobias Harzenetter sich eine starke Praxis in der Versicherungsbranche aufgebaut hat.
Oft sind es die jüngeren Partner, die zugleich die Zusammenarbeit mit anderen Praxisgruppen verbessern konnten, was maßgeblich dazu beitrug, die Kanzlei in den Führungsetagen besser zu positionieren.
Vor allem die Arbeit an der Schnittstelle Gesellschafts- und Arbeitsrecht ist zwar seit jeher eine Stärke der Sozietät, aber auch hier hat sich längst eine jüngere Generation herauskristallisiert, die die marktführende Position bestätigt.
  • Teilen